Leistungen Reisebeschreibung

Reisebeschreibung
Ursprüngliches Westgrönland - Eiswelten und Traditionen
11 Tage

1. Tag • Flug von Reykjavík nach Nuuk

Transfer zum Hotel im Zentrum von Nuuk. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, z.B. für einen Museumsbesuch oder eine Wanderung auf den Hausberg. Die kleine Hauptstadt bietet viele Überraschungen – unter anderem ein reges Kulturleben, den Kolonialhafen und das Kunstmuseum, in dem traditionelle und zeitgenössische Kunst vereint sind; alles in einer spektakulären Umgebung. Als Standort von Gourmetrestaurants, Modegeschäften und dem Kulturzentrum Katuaq behauptet Nuuk sich als Mittelpunkt des modernen Grönlands. Im Nationalmuseum zeigt sich Nuuks traditionelle Seite. Hier erwarten Sie beispielsweise die 500-jährigen Mumien von Qilakitsoq. Übernachtung in Nuuk.

2. Tag • Bootsausflug in den Nuuk-Fjord

Etwa 50 km von Nuuk entfernt liegt der von hohen Bergen geschützte Fjord Qooqqut. Qooqqut war früher eine Schafzuchtstation. Die alten Gebäude wurden restauriert und in ein kleines Restaurant umgebaut. Die Fahrt dauert etwa eine Stunde. Bevor wir an Land gehen, verbringen wir ca. 20 min. mit dem Fang von Fisch, der zum Abendessen zubereitet wird. In dem nahe gelegenen Fluss gibt es Saibling und im Fjord eine Fülle an Kabeljau und Rotbarsch. Nach einem 3-stündigen Aufenthalt geht es zurück nach Nuuk. Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag • Flug nach Kangerlussuaq

Auf Ihrem heutigen Flug nach Kangerlussuaq haben Sie bei gutem Wetter eine beeindruckende Sicht auf Fjorde und eisbedeckte Berge. Kangerlussuaq liegt nur 25 km vom Inlandeis entfernt. Die 1941 von der U.S. Air Force als Militärbasis gegründete Stadt ist die einzige Stadt im Inland Grönlands. 1992 gaben die Amerikaner den Stützpunkt auf. Das Kangerlussuaq-Museum zeigt die Geschichte der Stadt. Ein Gang durch die zivile Siedlung und das ehemalige Militärcamp ist lohnenswert. Die Umgebung des Ortes ist reich an Flora und Fauna und bietet zahlreiche Möglichkeiten für Wanderungen. Neben Rentieren begegnen Sie vielleicht auch den Moschusochsen, deren Bestand hier stetig wächst. Übernachtung im Ort.

4. Tag • Inlandeis-Expedition

Mittags werden Sie zu einer spektakulären, zweitägigen Expedition auf das Inlandeis abgeholt. Nach einer kurzen Jeeptour durch die Tundra erreichen wir Point 660. Von hier aus wagen wir uns auf das grönländische Eisschild und wandern auf den Spuren legendärer Entdecker wie Fridtjof Nansen. Nach Erreichen des Tageszieles wird das Lager errichtet, wo wir die Nacht in Zelten - umgeben von der grenzenlosen Weite des weltweit zweitgrößten Eisschildes - verbringen. Isoliert von modernen Bequemlichkeiten und den Lichtern der Stadt genießen wir die unendliche Stille.

5. Tag • Inlandeis-Expedition

Nach dem Frühstück erkunden wir die atemberaubende Eiswelt mit türkisblauen Gletscherseen und Blick auf den berühmten Russell Gletscher. Ein leichtes Mittagessen wird je nach Wetterbedingung auf der Wanderung oder im Basecamp eingenommen. Am frühen Abend kehren wir zurück nach Kangerlussuaq, wo Sie wieder im Hotel übernachten.

6. Tag • Flug nach Aasiaat

Nach einem 40-minütigen Flug über die Fjorde erreichen Sie den kleinen Ort Aasiaat, der durch landschaftliche und architektonische Schönheit geprägt ist. Aasiaat erstreckt sich über eine malerische Schärenlandschaft. Aufgrund der zahlreichen Inseln wird die Gegend auch „Land der tausend Inseln“ genannt. Bei einem kleinen Rundgang können Sie den Ort erkunden, am Hafen stehen die alten Kolonialhäuser, etwas erhöht über dem Hafen liegt die 1964 eingeweihte, moderne Kirche und im Asiaat Museum gibt es eine Ausstellung zu den Waffen und Werkzeugen der europäischen Walfänger und frühen Inuit-Kulturen zu sehen. In Asiaat lernen Sie die intensive Verbundenheit von Natur und grönländischer Kultur kennen. Schauen Sie in den Werkstätten den Handwerkern zu, wie sie Trachten aus Robbenfell und Tupilaks aus Rentierhorn und Walknochen fertigen. Übernachtung in Aasiaat.

7. Tag • Kajaktour in der Disko-Bucht

Auf der heutigen, 3-stündigen Kajaktour erleben Sie die traditionell grönländische Art der Fortbewegung. Genießen Sie die Stille, den Blick auf die Eisberge und die bunten Häuser des Ortes. Je nach Jahreszeit haben Sie Gelegenheit Wale, Robben und vor allem Seevögel zu beobachten. Übernachtung wie am Vortag.

8. Tag • Aasiaat - Ilulissat

Mit einem kleinen Linienschiff geht es quer durch die Diskobucht bis nach Ilulissat. Das 'Paradies der Eisberge' liegt am Eisfjord Kangia, seit 2004 UNESCO-Weltnaturerbe. Vom Anleger werden Sie zum Hotel Arctic gebracht, von wo aus Sie einen fantastischen Blick auf die Bucht mit den Eisbergen haben. Zur Sommersonnwende im Juni geht die Sonne in Grönland nie unter. Genießen Sie die Mitternachtssonne in spektakulärer Eiskulisse. Willkommens-Dinner und Übernachtung im Hotel Arctic.

9.-10. Tag • Tage zur freien Verfügung in Ilulissat

Die Umgebung Ilulissats bietet ein ausgezeichnetes Wandergebiet mit Hügelketten und Ausblick auf die Disko-Bucht mit Ihren farbenprächtigen Eisbergen. Eine beliebte Wanderung führt zur alten Siedlung Sermermiut und weiter entlang des Fjordes. Zudem ist Ilulissat der ideale Ausgangspunkt für Bootsausflüge, z.B. in den Eisfjord im Licht der Mitternachtssonne oder zu dem kalbenden Gletscher Eqi. Bei Interesse können Sie gewünschte Ausflüge hinzubuchen.

11. Tag • Flug von Ilulissat nach Reykjavík

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Reykjavík.

Individuelle Verlängerungstage und weitere Ausflüge auf Anfrage.

Beratung

Haben Sie Fragen zu dieser Reise? Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne!

+49 (0)30 823 1435

oder senden Sie uns eine E-Mail zu dieser Reise

+49 (0)30 - 823 1435